Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 


Forum Nürtinger Stattzeitung


 
Fahrraddiebstahl am Bahnhof (21.07.2005 19:19)
am Samstag wurde ich Opfer von mutwilliger Zerstörung und Diebstahl am
Nürtinger Bahnhof.

Folgenden Brief habe ich an die Stadt Nürtingen sowie die Deutsche Bahn Ag
geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Samstag den 16.07.05 stellte ich mein Fahrrad gegen 19:40 Uhr am
Fahrradständer auf Gleis 1 des Nürtinger Bahnhofs ab und fuhr mit der Bahn
Richtung Stuttgart.

Da in der Vergangenheit schon öfters Fahrräder mutwillig beschädigt oder
gestohlen wurden (siehe Bericht der NTZ vom 04.05.05 im Anhang) schloss ich
mein Fahrrad nicht am schlecht beleuchteten und schwer einsehbaren
Fahrradständer am P + R Platz an der Plochinger Straße sondern an Gleis 1
an.
Ich schloss es mit einem Bügelschloss am Rahmen an den vorgesehenen Ständer
an, zusätzlich sicherte ich es mit einem Wegfahrschloss am Hinterreifen.

Als ich gegen 0:10 Uhr wieder am Bahnhof ankam musste ich zu meinem
Entsetzen feststellen, dass mein Koffer der ordnungsgemäß (wie vom
Hersteller angegeben) auf dem Gepäckträger montiert war mutwillig abgerissen
und entfernt worden war.

Der Koffer selber hat einen Wert von 10 €.
Zusätzlich wurde das Rücklicht (ca. 5 €) welches am Koffer montiert war
abgerissen und ist verschwunden. Im abgeschlossenen Koffer befanden sich ein
Fahrradhelm (10 €), eine Fahrradrille (3,50 €), eine Miniluftpumpe (ca. 5
€), eine Strickjacke (ca. 15 €) sowie Spanngurte um etwas auf dem Koffer zu
befestigen (ca. 2 €).

Neben dem materiellen und finanziellen Verlust muss ich für die
Wiederbeschaffung der gestohlenen Gegenstände Zeit aufwenden die mir niemand
ersetzt.
Ohne ein funktionierendes Rücklicht darf ich laut StVO gar nicht das Fahrrad
benutzen. Eine Anzeige gegen Unbekannt habe ich bereits aufgegeben.
Ich fordere Sie hiermit auf endlich etwas zu unternehmen und nicht immer die
Verantwortung wer etwas gegen die Beschädigungen und / oder Diebstähle
unternehmen muss zwischen Stadt Nürtingen und Deutscher Bahn AG hin und her
zu schieben.

Es darf nicht sein, dass Personen, die die umweltfreundlichen Verkehrsmittel
Bahn und Fahrrad kombinieren Angst um ihre Fahrräder haben müssen wenn Sie
diese am Nürtinger Bahnhof abstellen. Personen werden geradezu dazu
gezwungen mit dem Auto zum Bahnhof zu fahren, da dieses besser gesichert
werden kann als ein Fahrrad, das darf nicht sein.

Die Fahrradständer müssen mindestens per Videokamera überwacht werden um
Diebstähle und Beschädigungen zu minimieren. Im Falle von Beschädigungen und
Diebstählen könnten die Täter nach Anzeige auf den nur für kurze Zeit
(3Tage) gesicherten Bildern der Kameras erkannt werden. Zusätzlich würden
abschließbare Fahrradboxen die Räder schützen. Warum gibt es Nürtingen
eigentlich nicht das 3 S-Konzept (Service, Sicherheit und Sauberkeit)?

In Erwartung einer Antwort verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen

Michael Joos


[Beitrag beantworten]
Beitrag Autor Datum
Fahrraddiebstahl am Bahnhof
Michael Joos 21.07.2005 19:19
Re: Fahrraddiebstahl am Bahnhof
Velopedes 26.07.2006 17:42
Re: Fahrraddiebstahl am Bahnhof
Manuel 22.07.2005 08:07
Re: Re: Fahrraddiebstahl am Bahnhof
Dolly 27.07.2005 03:08
Re: Fahrraddiebstahl am Bahnhof
Michael Molter 13.08.2005 22:35
Re: Fahrraddiebstahl am Bahnhof
Joey 03.05.2008 14:56
[top]
 

Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung