Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Geschichte
 
 
„Maier war unser aller Vorbild.“ - 16.3.2017

Am „DENK-ORT" an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen und Umgebung. Derzeit liest man dort einige Sätze zu Eugen Maier.


 
 
Nach einer langen Reise wieder im Stadtarchiv - 6.2.2017

(pm) Zwei wertvolle Bücher aus dem Archivbestand der Gemeinde Zizishausen sind in Freiburg aufgetaucht und nun nach Nürtingen zurückgekehrt.


 
 
Der Tod von Heinrich N. in Grafeneck wurde in Hartheim beurkundet - 27.1.2017

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen. Derzeit präsentiert man dort einige Sätze zu Heinrich N.


 
 
Nun bin auch ich geholt worden - 10.12.2016

Am „Denk-Ort" an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen und Umgebung. Derzeit liest man dort einige Sätze zu Paula Planck.


 
 
Der gebürtige Nürtinger Robert Reinhardt erzählte vom Leben als Sinti - 26.11.2016

(mw) Robert Reinhardt ist in Nürtingen geboren und lebte auch als Erwachsener 29 Jahre im Rossdorf. In der Alten Seegrasspinnerei erzählte er aus seinem Leben und dem seiner Eltern, um die Schicksale von Sinti vor Ort nahezubringen.


 
 
Einen alten Baum verpflanzt man nicht! - 15.10.2016

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen. Derzeit präsentiert man dort einige Sätze zu Josef Herrman.


 
 
Karl Gerber, KZ Überlebender, Chronist und Künstler - 5.8.2016

Am "Denk-Ort" an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen. Derzeit wird Karl Gerber vorgestellt


 
 
Ernestine S., eine Frau, die unermüdlich Strümpfe strickte - 30.6.2016

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen. Derzeit präsentiert man dort einige Sätze zu Ernestine S. Doch wer war diese Frau? Das Ergebnis der Recherchen der Gedenkinitiative hat Anne Schaude zusammengefasst.


 
 
238 Jahre Bürgerrecht für Hölderlin - 14.6.2016

Vor 238 Jahren erhielt am 1. Juni 1778 der weltbekannte Dichter und Philosoph Friedrich Hölderlin zusammen mit seinem Stiefvater Johann Christoph Gock, seiner Mutter Johanna Christiana Gock, verwitwete Hölderlin, und seiner Schwester Rike das Nürtinger Bürgerrecht.


 
 
"Mit seinem weiteren Arbeitseinsatz ist nicht mehr zu rechnen" - 25.5.2016

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen. Derzeit präsentiert man dort einige Sätze zu Anatoli Grizjuk.


 
 
1940 in Grafeneck vergast - 8.4.2016

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen. Derzeit präsentiert man dort einige Sätze zu Eberhard F.


 
 
Nürtingen 1978 auf youtube - 23.2.2016

(mai) Die Henzler-Schwestern, die bis weit in die 1990er-Jahre mit ihrem Kuhfuhrwerk in Nürtingen wirtschafteten, kann man jetzt auf youtube sehen. Dazu Bilder vom Zementwerkareal, von weißen Dächern, dem Abriß der Strickerei Heusel, dem Hochwasser auf dem Wörth, und VW-Käfern auf der Straße.


 
 
Wer hat schon um diese Kinder geweint? - 10.2.2016

(mw) Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen. Derzeit präsentiert man dort einige Sätze zu Anton Köhler.


 
 
Anna Frank, geborene Herzer, 1871 - 1942 - 5.12.2015

(pm) Im Wechsel wird an dem von der Nürtinger Gedenkinitiative initiierten und von ihr gemeinsam mit der Stadt umgesetzten "Denk Ort" an Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus aus Nürtingen und seinem Umland erinnert, die als geistig Behinderte ("Euthanasie"-Morde, Zwangsarbeiter, Sinti (Porrajmos), Juden (Schoa), Kommunisten, usw. ermordet oder verfolgt wurden. Der "Denk Ort" wurde am 9. November 2015 eröffnet. Derzeit ist dort die Kurzbiographie von Anna Frank angebracht.


 
 
Marktstraße 31 - 1.9.2015

(th) Beim Stadtbrand 1787 brannte das Haus ab und wurde anschließend neu aufgebaut.


 
 
Apothekerstraße 1 - 30.8.2015

(th) Das Haus beherbergte über 250 Jahre lang die einzige Apotheke in Nürtingen.


 
 
Schlossberg 7 - 26.8.2015

(th) Das Haus in der Nähe der Stadtkirche wurde bereits 1465 beschrieben.


 
 
Kirchstraße 6 - 24.8.2015

(th) Laut archäologischem Stadtkataster wurde im Jahr 1700 das neue Diakonatshaus in der damaligen Kirchgasse erworben. Es steht noch heute und wird als Stadtpfarrhaus genutzt.


 
 
Anton Köhler ist Nürtinger "Wächter der Erinnerung" - 2.8.2015

(mai) Am 26. Juli 2015 wurde der Nürtinger "Wächter der Erinnerung", feierlich vor der Lutherkirche enthüllt. Im Rahmen des Projektes Odyssey steht er stellvertretend für alle NS-Opfer Nürtingens.


 
 
Wächter der Erinnerung - 24.6.2015

(mw) „Die Storys von Nürtingen“ in den Blick rücken, das ist ein großes Anliegen des britischen Bildhauers Robert Koenig zusammen mit einer von Michael Maisch geleiteten Projektgruppe, bei der die Gedenkinitiative Nürtingen eine wichtige Rolle gespielt hat. Mit 44 Holzskulpturen, die um zweieinhalb Meter hoch sind, hat Robert Koenig bereits zuvor „Wächter der Erinnerung“ geschaffen.


 
 
Würdige Gedenkveranstaltung für Anton Köhler und 38 weitere ermordete Sintikinder - 31.5.2014

(mw) In Mulfingen wurde im Mai 2014 der 70. Jahrestag der Deportation der Sinti-"Waisenkinder" begangen, die aus der dortigen St. Josefspflege als Ausflug getarnt nach Auschwitz-Birkenau verbracht wurden. Dort wurden sie teils von Dr. Mengele zu Versuchen missbraucht und in der Nacht zum 3. August 1944 mit über 2800 anderen Sinti und Roma vergast und verbrannt. Auch der 1932 in Nürtingen geborene Anton Köhler war darunter.


 
 
Gedenkinitiative Nürtingen geht an die Öffentlichkeit - 19.11.2013

(mw) Die Nürtinger Gedenkinitiative rekonstruiert die Schicksale lokaler NS-Opfer und regt ein Gedenkobjekt an einem zentralen Platz an.


 
 
Sanierung der Teufelsbrücke hat begonnen - 14.11.2013

(pm) Oben zeigt sich das Blätterdach der Bäume herbstlich bunt, am Boden des Hardter Waldes bewegen fleißige Arbeiter Steine, Schrott und Schlamm. Die Sanierung der Teufelsbrücke hat im Oktober begonnen. Schon jetzt zeigt sich die Brücke in einer ganz neuen Dimension.


 
 
Leben am Wörth - 20.2.2012

(th) Wilhelm Fischer, der 1930 geboren wurde und in der Wörthstraße 14 aufwuchs, erinnert sich an das vom Neckar geprägte Leben am Wörth.


 
 
"Kilroy was here" - 2.1.2012

(mw) Was hat es mit dem grünen Männchen, das oben im Header immer wieder auftaucht, für eine Bewandnis? Was ist seine Geschichte?


 
 
Die Geschichte der Teufelsbrücke bei Nürtingen-Hardt - 23.10.2010

(mw) Die Teufelsbrücke, die über die Teufelsklinge zwischen Hardt und Oberensinger Höhe führt, ist Teil einer historischen Verkehrsachse, die über Jahrhunderte Nürtingen mit dem Filderraum und Stuttgart verbunden hat.


 
 
Baugeschichte des Hölderlinhauses - 3.3.2009

(th) Anlässlich eines geplanten Neubaus des Hölderlinhauses wurde von dem Bauhistoriker Johannes Gromer ein Gutachten über die Baugeschichte des Gebäudes erstellt, dessen interessante Ergebnisse wir unseren Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten wollen.


 
 
Geschichte(n) rund um die Kirchheimer Vorstadt und die Seegrasspinnerei - 7.7.2007

(pm) Vor 50 Jahren arbeitete auf diesem Gelände der Trägerverein Freies Kinderhaus. Doch Kinder hat man hier schon lange nicht mehr gesehen. Heute werden hier Microchips produziert, die zur Überwachung ihrer Träger unter die Haut implantiert werden.


 
 
Scherben bringen Glück - 26.3.2006

(mai) Im Sommer 2003 wurden in Nürtingen bei Bauarbeiten Überreste eines römischen Töpferofens entdeckt. Der Fund gilt bei Archäologen als Sensation.


 
 
Heller - 29.5.2005

(mw) Anlässlich der Änderungen der Erschließung des Heller-Areals hat sich die Stattzeitung mit der Geschichte der Firma beschäftigt.



Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung