Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Soziales
 
Trägerverein Freies Kinderhaus wählt neuen Vorstand - 11.12.2012

 

(pm) Ende November hatte der Trägerverein Freies Kinderhaus in Nürtingen zur Mitgliederversammlung eingeladen. Im Rechenschaftsbericht erläuterte der Vorstand, welchen Erfolg die Bemühungen um eine Sicherung des Areals in der Plochinger Straße 14 in Nürtingen hatten. Die Häuser, die der Trägerverein Freies Kinderhaus mühe- und liebevoll renoviert hat, sind im Eigentum der Post, die wiederum das Gelände, auf dem die Häuser stehen, gepachtet hat. Ein Ankauf wird nach Auslaufen des Pachtvertrags im Jahr 2026 angestrebt. Um die wichtige kinderpolitische und kulturpädagogische Arbeit abzusichern, wurde eine „Kinder- und Jugendstiftung Alte Seegrasspinnerei“ gegründet. Bis der vom Regierungspräsidium vorgegeben Stiftungsstock von 100.000 Euro erreicht ist, wird die Stiftung treuhänderisch verwaltet.

Weiter wurde über die Umsetzung der neuen Vereinsstruktur berichtet. Arbeitsgruppen zu den Themen Finanzen, Personal, Qualität, Umwelt, Öffentlichkeit ermöglichen eine weitgehende verantwortungsvolle Einbindung der Ehrenamtlichen. In den letzten beiden Jahren haben sich die Abstimmung mit der Stadt Nürtingen und die Umsetzung des Bedarfsplans für Kinderbetreuungseinrichtungen eingespielt. Mit Seminaren zu gemeinsamen Themen wie „Erziehungspartnerschaft“ und „Bildungsplan“ wurden wichtige Impulse zur Qualitätssicherung in der Pädagogik der Elterninitiativen gesetzt. Weitere Schwerpunkte waren und sind immer noch die Neuausrichtung der Jugendwerkstatt nach Abschluss des Projekts „JugendaufBau“, die Sicherung der kulturpädagogischen Arbeit in der Kinder-Kultur-Werkstatt und die Kontrolle der Wirtschaftsbetriebe KulturKantine und Lehmbauwerkstatt.   

In der Entwicklung der Finanzen seit 2005 hat der Trägerverein Freies Kinderhaus seinen Umsatz mehr als verdoppelt. Inzwischen hat der Verein auch acht unterschiedliche Abteilungen und bewirtschaftet das Areal Alte Seegrasspinnerei als ökologisches, kulturelles und soziales Zentrum. An die 40 MitarbeiterInnen sind angestellt. Daher ist der Umsatz von über einer Million nicht verwunderlich.

Uli von der Dellen und Walter Breitfeld als Kassenprüfer waren erfreut über die professionelle Buchhaltung. Die jährliche Prüfung durch einen Wirtschaftsprüfer sei gut angelegtes Geld und der Größe des Vereins angemessen. Die Kassenprüfer beantragten die Entlastung des Vorstands, was einstimmig angenommen wurde. Daraufhin musste ein neuer Vorstand gewählt werden. 

Helmut Bürger, seit 15 Jahren erster Vorsitzende des Trägervereins, zog sich von der Vorstandsarbeit wohlverdient zurück. Zum ersten Vorsitzenden wurde der bisherige zweite, Klaus Nägele, gewählt. Martin Ott wurde als Kandidat für den zweiten Vorsitzenden vorgestellt und gewählt– allerdings in Abwesenheit, da er in einem schon lange geplanten Urlaub weilte. Bernd Seefeldt als Finanzreferent konnte sich über eine einstimmige Wiederwahl freuen.

Auf Wunsch der Mitglieder und auch um mehr Zeit für die inhaltlichen Ausrichtungen des Vereins und der Abteilungen zu haben, wird im Frühsommer die nächste Mitgliederversammlung anberaumt.   

 


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung