Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Soziales
 
Zum Glück gibt - 17.12.2013
Plätze frei und Spender gesucht

 

(pm) Die kleinen Glücksmomente im Alltag der Kinder gilt es zu gewährleisten. Die Pädagogen der Kinderbetreuungseinrichtungen im Trägerverein Freies Kinderhaus haben den Anspruch, das Recht des Kindes „auf den heutigen Tag“ und „so zu sein, wie es ist“ zu erfüllen. Mit den Zitaten von Janusz Korczak wird gemeint, ein entsprechendes Umfeld mit entwicklungsfördernden und nicht-hemmenden Reizen zu schaffen. Der wilde Garten hinterm Kuckucksei, die liebevoll eingerichteten und von Elternhand instandgehaltenen Räume, die intensive Beschäftigung mit der Natur sind nur ein paar Beispiele. Selbstbestimmt und sozialverantwortlich handeln lernen bedeutet, sich selbst erfahren zu dürfen, gleichzeitig aber auch die Bedürfnisse des Anderen zu berücksichtigen und die Folgen abschätzen. Dies ist in den Kinderbetreuungseinrichtungen für Kinder zwischen ein und 14 Jahren (dem Freies Kinderhaus, den wi-wa-wuschels, dem Waldkindergarten, der Elterninitiative „Sandflöhe“ und im Schülerhort wie auch in der offenen Bildungseinrichtung Kinder-Kultur-Werkstatt) der Fall.

Alle Einrichtungen haben eigene Konzeptionen, die sich an den Leitlinien des Trägervereins orientieren: zentrales Anliegen ist es, die Kinder in den Mittelpunkt zu stellen, mit ihren Bedürfnissen ernst- und anzunehmen und ihnen altersangemessen eine selbstbestimmte Entfaltung ihrer Persönlichkeit zu ermöglichen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Förderung sozialer Kompetenzen und der bewusste Einsatz für eine lebenswerte Umwelt.

Außer in der Kinder-Kultur-Werkstatt sind die Kinder in allen genannten Einrichtungen/ Initiativen verbindlich angemeldet. Die meisten Aufnahmen und Platzwechsel erfolgen zum neuen Schuljahr. Im Moment sind auch zum jetzigen Zeitpunkt bzw. in nächster Zukunft noch Plätze frei: z.B. in der Elterninitiative „Sandflöhe“ (für Kinder von einem bis drei Jahren), im Freien Kinderhaus (zwei bis sechs Jahre) und im Schülerhort (Schulkinder bis 14 Jahre). Interessierte können sich über www.tvfk.de und über verein@tvfk.de bzw. 07022/2096100 informieren.

Der Trägerverein Freies Kinderhaus, der auch verantwortlich für das ökologische, kulturelle und soziale Zentrum Alte Seegrasspinnerei in der Plochinger Straße in Nürtingen ist, ist wie jedes Jahr auf Spenden angewiesen, um die vielfältigen Einsatz für besser Entwicklungsbedingungen zu unterstützen. Dazu gehört neben der Kinderbetreuung auch die Jugendberufshilfe, die Kinderpolitik und Kulturveranstaltung. Spendenkonto: 48238164 bei der KSK Esslingen, BLZ 61150020.

 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung