Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe
Kleinanzeigen

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Soziales
 
Sinfonea piccola veranstaltete Benefizkonzert für AHOI Nürtingen - 18.12.2018
AHOI Nürtingen ist eine Initiative für Nürtinger Bettler und ehemalige Bettler sowie deren Familien

  (mw) Die Initiatve AHOI Nürtingen freute sich nicht schlecht, als eine E-Mail des Sinfonie-Orchesters „sinfonea piccola“ bei ihr einging. Ein Orchestermitglied schrieb: „Nachdem ich von Eurer Initiative AHOI in der Trott-war 12-2018 gelesen hatte, fragte ich spontan bei Musikerinnen und Musikern der sinfonea piccola nach, ob wir Euer Projekt evtl. mit einem Benefizkonzert unterstützen könnten. Ich bekam bereits einige positive Rückmeldungen und möchte nun Euer Projekt in unserer nächsten Probe am kommenden Donnerstag vorstellen.“ Die anderen Mitglieder stimmten zu und so ging der Haupteil des Erlöses an AHOI Nürtingen.

Sechs Mitglieder von AHOI Nürtingen waren denn auch bei dem Benefikonzert dabei und zwei davon – die fünfzehnjährige Laura S. und der sechzigjährige Manuel W. - stellten in einer Pause zwischen den Musikstücken gemeinsam die Nürtinger Initiative AHOI vor. Das Konzert fand in der Tübinger Martinskirche statt. Die Musiker spielten in hoher Qualität weihnachtliche Barockmusik mit ausgewogen zusammen gestellten Werken von Biber, Corelli, Telemann, Vivaldi und Bach. Mehrere Solisten konnten hierbei brillieren. Die Musiker bekamen jedes Mal begeisterten Applaus. Der Eintritt war frei, die Spenden gingen zu zehn Prozent an die Martinskirche und zu neunzig Prozent an AHOI Nürtingen.

„Sinfonea“ ist eine Abkürzung für „Sinfonieorchester Neckar-Alb e.V.“ und das „sinfonea piccola“ ein kleiner Ableger davon. Die kammermusikbegeisterten Mitglieder erhalten dort Verstärkung durch Gastmusiker. Man merkte dem Konzertensemble an, dass die Amateure, die sich neben Beruf und Familie der klassischen Musik widmen, mit viel ambitionierter Konzerterfahrung versehen waren. Die Musiker kommen hauptsächlich aus der Region Reutlingen-Tübingen, doch das Einzugsgebiet des Orchesters reicht bis Nürtingen.

Die Nürtinger Initiative AHOI engagiert sich seit Jahren für die Ärmsten der Armen, vor allem für aus Not bettelnde Menschen oder für ehemalige Bettler. Ein weiteres Feld ist die Unterstützung derer, die ihre Situation und die ihrer Kinder verbessern wollen und selber hierbei aktiv sind. AHOI oder AHOJ ist ein Gruß in der Slowakei und daher auch bei  Roma und Nicht-Roma, die in Nürtingen betteln, und die vor allem aus der Ostslowakei und teils aus Rumänien kommen. AHOI steht im Projektnamen einmal für diesen Willkommensgruß, zum zweiten für Armut, Hunger und Ohnmacht, die oft die Lebensrealität der Allerärmsten und deren Familien bestimmt, von denen viele als Roma in ihren Herkunftsländern stark diskriminiert werden und wenig nachhaltige Lebensperspektiven erhalten. AHOI steht auch für Ignoranz gegenüber der Lebensrealität gegenüber armen Roma bei den meisten Mitgliedern der Mehrheitsgesellschaft. Es geht nicht um Roma allgemein in Nürtingen. Nicht um die, die Arbeit mit ausreichend Einkommen haben, Steuern zahlen, Deutsche sind oder schon lange mit Migrationshintergrund bei uns leben, oft ohne sich zu outen. Es geht um die extrem Armen und ihre Familien und um solche, die bereits etwas Fuß gefasst haben Es geht aber auch darum, die in der Regel ihnen gegenüber vorgefassten und äußerst negativen Meinungen bei der Mehrheitsgesellschaft im Idealfall durch angemessenere Sicht- und Handlungsweisen zu ersetzen. Es geht darum, dass keine Menschen als Menschen zweiter Klasse behandelt werden oder noch darunter.  Vor allem geht es darum, zu helfen. Dies machen Menschen aus Nürtingen, in AHOI engagieren sich hierbei Roma und Nicht-Roma.
Die größten Ziele von AHOI Nürtingen ist Hilfe zur Selbsthilfe, Andocken an gleichberechtigte Teilhabe hier in Deutschland oder in den Herkunftsländern, gegenseitige Hilfe und Beseitigen antiziganistischer Hemmschuhe!
Anders gesagt: Dass die Kinder der Bettler nicht mehr als Bettler – oder schlimmer – leben müssen!

AHOi Nürtingen beschloss nach Erhalt des gespendeten Geldes, dass ein Teil davon gleich für Weihnachtsgeschenke für arme Kinder in der Slowakei verwendet wird.


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2019 Nürtinger STATTzeitung