Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Zukunftsfähiges NT
 
Positive Überraschungen überall - 20.12.2014
Zweite Zukunftsfähige Suppenküche

  (forumNT) Mitte Dezember öffnete die Zukunftsfähige Suppenküche zum zweiten Mal, um in entspannter Atmosphäre über begonnene Projekte und neue Vorhaben zu diskutieren. Eingeladen hatte das Forum Zukunftsfähige Stadt – Nürtingen.

Schon beim gemeinsamen Essen gab es eine kleine Überraschung. Denn auf dem Tisch stand diesmal keine köstliche Suppe, sondern knusprig leckere Gemüserösti.  Wer nachhaltige Küche zuvor mit mangelnder Abwechslung verbunden hatte, sah sich also getäuscht. Nachhaltigkeit macht offensichtlich kreativ und flexibel. So braucht man nicht nur in der Küche eine gute Portion Spontaneität, sondern auch als Gast der Suppenküche.

Damit bekamen die Gäste den passenden Vorgeschmack auf die folgenden Neuigkeiten. Denn auch von den Fortschritten der ersten gemeinsamen Aktivitäten zeigten sich die Initiatoren und Mitstreiter des Forums gleichermaßen überrascht und beeindruckt. Vieles entwickelt sich viel schneller von der Idee zum Projekt, als viele das vorher zu hoffen gewagt hatten. Die ersten Vorträge des Forums Zukunftsfähige Stadt waren mit einmal 50 und einmal 60 Zuhörern ein voller Erfolg. Das Repair Café, das bei der ersten  zukunftsfähigen Suppenküche als Konzept von Pit Lohse vorgestellt wurde, wird inzwischen von rund zwanzig Interessierten vorbereitet und soll bereits im Januar zum ersten Mal stattfinden. Die Erwartungen übertroffen hat auch die Begeisterung für die Initiative Solidarische Landwirtschaft. Der Initiator Andreas Weller berichtete von über 60 Interessierten, die an der ersten großen Informationsveranstaltung der Initiative teilgenommen haben.

Doch damit ist es den Gästen der Suppenküche noch lange ich genug: alle haben schon wieder zahlreiche Ideen für neue Veranstaltungen und Projekte: „Ich hätte mindestens fünf Vorschläge, die ich sofort vorstellen könnte – da muss ich gar nicht lange nachdenken“, erklärte Andreas Weller. Als nächstes plane er ein Projekt zur Reduktion von Umweltschadstoffen, die nicht zuletzt auch nützlichen Insekten, wie etwa Bienen und Hummeln, das Leben erschweren.

Thomas Oser und Sven Simon berichteten vom Besuch einer Redakteurin der Zeitschrift Oya, die sich wenige Tage zuvor unter anderem über Bürgerengagement in Nürtingen sowie über die Ziele und Aktivitäten des Forums Zukunftsfähige Stadt informiert hatte. Dabei sei die Frage gestellt worden, ob das Forum vorhabe, sich dem Netzwerk der „Transition Town Initiative“ anzuschließen. Grundsätzlich zeigten sich alle offen für einen Anschluss, wenn es organisatorisch leistbar sei und zusätzlichen Nutzen bringe. Über die Vor- und Nachteile eines solchen Anschlusses soll, ganz ohne Eile, bei den kommenden Treffen des Forums diskutiert werden. 

Überraschend schnell vergingen dann auch die zwei Stunden Suppenküchengespräch. Grund genug, sich im Januar wieder zu treffen. Die nächste zukunftsfähige Suppenküche öffnet bereits am 16. Januar 2015.



 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung