Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel
Kleinanzeigen

  Über uns


 

  Kommunalpolitik
 
Konstituierung des Gemeinderates - 3.8.2014
Weniger Stadträte, neue Gruppierungen

  (th) Ende Juli wurde der Wechsel der Besetzung des Gemeinderates nach dem Ergebnis der vergangenen Kommunalwahl vollzogen.

Zu Beginn gab Oberbürgermeister Otmar Heirich aus nichtöffentlicher Sitzung bekannt, dass die Abteilungsleitung Soziales und Leitung des Amtes für Bürgerengagement, Soziales und Familien neu besetzt worden seien, ein neuer Mietvertrag mit der Freien Kunstakademie abgeschlossen werden soll, eine neuer Straßenbeleuchtungsvertrag beschlossen worden sei und verschiedene Beförderungen vorgenommen worden seien.

Sodann nahm der alte Gemeinderat einstimmig zustimmend zur Kenntnis, dass es keine Hinderungsgründe für den Eintritt der neu- und wiedergewählten Stadträte in den Gemeinderat gäbe.

Bevor der alte Gemeinderat seiner Aufgaben entbunden wurde, ehrte Oberbürgermeister Otmar Heirich Dieter Braunmüller (Nürtinger Liste / Grüne- NL/G), Helmut Hassa (CDU) und Peter Rauscher (NL/G) für 20-jährige Mitgliedschaft im Gemeinderat mit der silbernen Ehrennadel des baden-württembergischen Städte- und Gemeindetages. Gustav Schietinger (Freie Wähler) konnte sich gar für 30-jährige Mitgliedschaft die goldene Ehrennadel ans Revers stecken.
Anschließend wurden die aus dem Gremium ausscheidenden Stadträte verabschiedet und Oberbürgermeister Otmar Heirich fand für jeden ein paar warme Worte, auch für Peter Rauscher, der ihm mit scharfen Angriffen wohl manche Sitzungsabendstimmung versaut hatte, dem er nun Hartnäckigkeit und ein ausgeprägtes soziales Gewissen bescheinigte.

Damit war es an der Zeit, eine kleine Pause einzulegen, damit der Wechsel der Stadträte von der alten auf die neue Sitzverteilung stattfinden konnte, bei der sich die physische Distanz zur Verwaltung vergrößerte, da die erste Sitzreihe bei der geringeren Zahl von Gremiumsmitgliedern nicht mehr besetzt wurde. Die neuen Stadträte wurden auf ihre Aufgabe zum Wohle der Stadt verpflichtet und beschlossen sodann einstimmig die Besetzung der verschiedenen Ausschüsse. Ebenso einstimmig und routiniert wurden Hermann Quast (Liberale-Aktive Bürger-FWV), Thaddäus Kunzmann (CDU) und Dieter Braunmüller zu ehrenamtlichen Stellvertretern des Oberbürgermeisters gewählt und als nächstes die bisherigen Ortsvorsteher in ihren Ämtern bestätigt und ihre ehrenamtlichen Stellvertreter gewählt.
 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung