Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe
Kleinanzeigen
Hochschule

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  LesBar
 
Erna Sassen, Ein Indianer wie du und ich - 25.1.2020

  Die Autorin gibt uns mit ihrem Buch Einblick in die Welt eines einsamen, etwa achtjährigen Jungen namens Boaz, Einzelkind vielbeschäftigter Eltern, und die Welten der ihn umgebenden Menschen. Er hat einen Lieblingsbaum in den Dünen, auf den er klettert. Boaz weiß, wie die Eltern ticken und sagt ihnen, er würde Freunde treffen, damit sie ihn beruhigt ziehen lassen. Aber diese Freunde gibt es gar nicht.

Aisha, ein syrisches Flüchtlingsmädchen kommt zu ihm in die Klasse und darf sich neben ihn setzen. Sie verstehen sich auch ohne Worte. Er bezieht sie ein in seine geliebte Indianerwelt und sie fängt an wie er, die Geschichten der Sioux und Maya zu zeichnen. Als Boaz seiner guten Noten wegen eine Klasse überspringen soll, ohne Aisha, dreht er durch und läuft weg. Was er dabei durchmacht und seine Bedürfnisse letztlich durchsetzt, ist so einfach, kurz und überraschend treffend beschrieben, dass dieses Buch, das durch viele Illustrationen bereichtert ist, nicht nur den Kindern ab 9 Jahren zu empfehlen ist, sondern auch den Herzen der Großen gut tut.

Eva Lintermanns


Erna Sassen, Ein Indianer wie du und ich
Verlag Freies Geistesleben
1. Auflage 2019
ISBN 978-3-7725-2864-4
(ab 9 Jahren)
16,- Euro


 


Anzeigen



Impressum
© 2004-2020 Nürtinger STATTzeitung