Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel
Kleinanzeigen

  Über uns


 

  Kultur
 
Hört Freies Radio für Stuttgart - 28.7.2008
Gibt es etwas besseres?

 

(th) Seit 1996 gibt es in Stuttgart eine Alternative zum allgegenwärtigen Dudelfunk, die auch in Nürtingen empfangbar ist: das Freie Radio für Stuttgart (FRS). Das FRS macht nichtkommerzielles Radio von unten, versteht sich als Gegenöffentlichkeit, bietet Menschen und Meinungen, die nicht im Mainstream schwimmen, einen Platz. Das Programm ist bunt und vielfältig; politische Magazine wechseln sich ab mit Musiksendungen von Klassik bis Drum \'n Bass, mehrsprachige Sendungen von MigrantInnen mit Literatur und Kunst. Gerade in den Bereichen Literatur und Musik bietet das FRS Kunstschaffenden eine leicht zugängliche Medienplattform. Aber auch für MigrantInnen ist das Freie Radio oft die einzige Möglichkeit, Kultur und Politik in der eigenen Sprache zu verbreiten. In mehr als 50 Redaktionen produzieren über 250 Menschen ehrenamtlich Beiträge und tragen so zum Gelingen des Projektes FRS bei. Die Zuhörerschaft ist im Sendegebiet vermutlich durchaus kleiner, als die der kommerziellen, breit empfangbaren Sender. Das tut aber der Qualität des Programms mit vielen interessanten Beiträgen, die man woanders nicht zu hören bekommt keinen Abbruch. Stattdessen hat die geringe Hörerzahl den Vorteil, dass man bei Gewinnspielen oder Promotion-Angeboten viel leichter mit seinem Anruf durchkommt und die Gelegenheit bekommt CDs, die es nicht in jedem Laden gibt, T-Shirts oder Eintrittskarten abzugreifen.

Ende Dezember 2002 ist die Sendeantenne auf den Kamin der Müllverbrennungsanlage Münster umgezogen und seit dem 1. Mai 2004 wurde die Sendeleistung auf 300 Watt aufgedreht, die noch erweiterbar ist. Das Freie Radio für Stuttgart kann damit über Antenne auch in Nürtingen auf 99,2 MHz empfangen werden. Außerdem ist das Freie Radio jetzt auch via Livestream empfangbar. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite des FRS.

Finanziert wird die Arbeit durch Beiträge der Mitglieder des Fördervereins, Fördergelder der Landesanstalt für Kommunikation, die aus den Rundfunkgebühren stammen, weitere Fördergelder und Spenden. Der Förderverein braucht daher Mitglieder, die jährlich einen Beitrag von 30 € (Nichtverdiener) bzw. 60 € (Verdiener) zahlen, zusätzliche Fördergelder und Spenden. Die Bankverbindung für Spenden (steuerlich voll absetzbar, da der Verein gemeinnützig ist) ist: Förderverein für das Freie Radio Stuttgart e.V. LBBW, BLZ 600 501 01, Konto-Nr. 220 53 46.


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung