Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Kneipentest - Steinachstüble
 
getestet von: Sigrid, Manuel, Marion
getestet am: 14.2.2011
Öffnungszeiten: Täglich 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
und 14.30 Uhr bis 2.00 Uhr
ausser Mittwoch nachmittags.
Angebot/Preise: Überschauliches Angebot an kalten Getränken, zum Beispiel 0,5 Liter Weizen 2,50 Euro, 0,3 Liter O-Saft 2,20 Euro, 2 cl Willi 2,00 Euro, ein Viertele Württemberger Wein, rot weiß oder rosé 2,50 Euro.
Adresse/Wegbeschr.:  Metzinger Straße 7, direkt neben der Wohnanlage Kroatenhof in Richtung Rathaus
Telefon 07022/37766
Internetadresse:
Gartenwirtschaft: ja
Ambiente: Das Kneiplein im kleinen schmucken Fachwerkhaus, direkt neben dem Kroatenhof in Richtung Rathaus, lädt ein einzutreten (es sei denn, man wäre schon lange in Nürtingen und wüsste, dass man da noch nie reinging). Über einen schmalen Gang, in dem sich zwei Stufen abwärts befinden, betritt man den Gastraum. Links ist eine lange Theke mit Barhockern. Rechts sind kleine, schmucklose Holztische mit wirr umeinanderstehenden Stühlen. Dazwischen gestreut waren bei unserem Besuch Gäste, die mit drei Spielautomaten und einem großen Flachbildfernseher um die Gunst der Aufmerksamkeit kokettieren. Besonders was die Lautstärke angeht. Gäste sind bei uns eigentlich immer gesondert aufgeführt, aber hier dominieren sie doch sehr und gehören, auch vom Verhalten her, eher zur Einrichtung. Dekoriert ist spärlich und geschmacklos (Foto von Ferrari F40 etc.). An Uhren wurde nicht gespart, es hängen mindestens zwei herum. Es ist eine Raucherkneipe, und das sieht man auch an den Wänden. Riechen tut man es auch, es steht auch groß dran, und spätestens am nächsten Morgen erinnert man sich wieder daran, wenn man seine Klamotten in die Hände nimmt.
Wegen der Enge im WC und den Stufen im Gang für Rollstühle nicht geeignet, zumindest mal aus der Sicht von Laufenden, nicht, dass wir da was Falsches behaupten.
Im Sommer kann man auch draußen sitzen, dort wo auf unserem Foto (Februar) die Autos stehen, oder man kann von weitem die Gäste anschauen.
Gäste: Außer uns waren grob ein Dutzend Männer im mittleren bis gutmitelaterlichem Alter da, mit wechselnder Besetzung. Ihre Sprache interpretierten wir als italienisch, sogar meinten wir einige Gesichter aus der inzwischen geschlossen gewordenen Milano-Bar zu kennen, zumindest so ähnliche. Sie waren fast alle laut und verhielten sich wie Stammgäste. Trotzdem ließen sie uns anstandslos unsere Redaktionssitzung (wir waren wegen einer Veranstaltung aus unserem Domizil rausgeflogen) in ihrem "Wohnzimmer" abhalten. Dabei mussten wir uns wegen der Akustik lautstark und mit Händen und Füßen unterhalten, genau wie sie, von unserer Zettelwirtschaft mal abgesehen.
Bedienung: Der Hammer in diesem Ambiente!
Susanne spricht deutsch, ist saumäßig nett und erscheint dort wie die Sonne, die am Morgen am Horizont aufgeht. Sie hat bei uns 100 Punkte!

WC-Test: Relativ sauber aber alt und eng. Im Damenklo steht ein (echter?) Benjamini in einer Nische, die anscheinend mal eine Dusche war. Wenn der wirklich echt ist, erlebt er eine tägliche Folter der Ironie des Schicksals: er sollte nämlich mal dringend abgeduscht werden.
Wären wir Fliesenleger, hätten wir gleich den Zollstock rausgeholt und einen Kostenvoranschlag erstellt, diese WCs wären ein gefundenes Fressen.
eigene Meinung: Endlich mal wieder eine richtige Kneipe! Allerdings war uns die elektronische und sonstige Unterhaltung doch etwas zu viel des Guten. Wir werden so schnell wohl nicht mehr hingehen, auch nicht, wenn wir den Blues schieben und Susanne lockt.




Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung