Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Kneipentest - Eva´s Imbissbude Neckarhausen
 
getestet von: Mari Onti mit CHY
getestet am: 17.5.2011
Öffnungszeiten: Montag - Samstag ab 8.00 Uhr
so steht es angeschrieben
Angebot/Preise: Was man von einem Imbiss erwartet. Zum Beispiel lecker Pommes (2,20 Euro), Schnitzelweckle (3,20 Euro), Currywurst. Getränkepreise zum Beispiel 0,50 Liter Kristallweizen 2,50 Euro, Tasse Kaffee 1,60 Euro, 0,50 Liter Spezi 2,20 Euro. Vegetarisch: belegtes Brötchen mit Käse.
Das Angebot ist überschaubar, ohne "neumodische Ausrutscher", der Geschmackstest sagt: OK!
Adresse/Wegbeschr.:  Nürtinger Straße 53, Nürtingen-Neckarhausen
Das ist die Hauptstraße, die durch Neckarhausen führt. In Richtung Nürtingen auf der linken Seite, direkt gegenüber der Apotheke.
Tel. 07022/53502

Internetadresse:
Gartenwirtschaft: ja
Ambiente: Eva´s Imbissbude ist ein Schnellimbiss, der an einer Bundesstraße (B297) liegt. Das muss man wissen, wenn man die Beurteilung des Ambientes liest. Alles ist einfach, praktisch, aber auch sauber. Vor dem Imbiss gibt es Stehtischchen und eine Biertischgarnitur. Hier heißt es sehen und nicht wirklich gesehen werden, weil der Imbiss ein kleines bisschen von der Straße zurückversetzt ist. Davor ist ein großer Parkplatz, der sehr einladend für LKWs ist. Auch drumrum und hinterm Haus kann man parken (und das Auto verstecken, falls man grad ne Tankstelle ausgeraubt hat oder so). Als STATTzeitung da war, hielt das trotzdem einen Fiat-Punto-Fahrer nicht davon ab, mit seinem hustenbonbongroßen Untersatz eben diesen riesigen LKW-Parkplatz mittig zu belegen :- (
Alle guckten zu, aber nicht mal die Bedienung sagte was.
Es gibt auch Fahrradständer direkt vor dem Imbiss.
Was STATTzeitung nicht erwartet hatte, ist, dass es auch einen Raum zum reinsitzen gibt. Er ist recht groß, hat wenige Tische, Platz um zu tanzen quasi, und würde auf einer Gemütlichkeitsskala die von 1-6 reicht etwa die Note -1 erhalten. Er riecht muffig und ist dermaßen nüchtern, dass er schon fast wieder romantisch an Wanderhütte erinnert. Man beginnt fast im Geiste Holz fürs Kaminfeuer zu suchen, findet aber nur zwei Zigarettenautomaten und einen Spielautomaten im Flur, sowie den Weg zum Klo.
Ist der Imbiss für Behinderte geeignet? Die Bedientheke ist für Rollstuhlfahrer sicher nicht optimal, aber die Bedienung schätzt STATTzeitung so ein, dass sie sofort um die Ecke springen wird um Wünsche entgegen zu nehmen. Eigentlich ist alles ebenerdig, ob man mit einem Rollstuhl aber wirklich bis aufs Klo kommt, hat STATTzeitung nicht ausprobieren können.
Gäste: LKW-Fahrer, durchfahrende Menschen mit fremden Nummernschildern am Auto und Handwerker aller Arten, als STATTzeitung zur Mittagspause da war. Zumindest zu dieser Zeit wechselten die Gäste schnell, es war ein Kommen und Gehen.

Bedienung: Ein älteres, kleines (wirklich!) Ehe?paar bediente und "kochte" saumäßig schnell und aufmerksam. Sie ruhten keine Minute, wenn grad keine Kundschaft was verlangte, wischten sie das Mobiliar bis hin zu den Vorratsschränken. Muss man wirklich sagen, sie halten das Ding, jedenfalls was man so sieht, echt in Schuss.
Der Kundschaft gegenüber wurde kein Wort zu viel gesagt. Motto ist: alles muss flott gehen, sonst kommt der Gast nicht wieder. "Dauert kurz" bedeutet etwa drei Minuten. Zeit genug für den WC-Test.
Als STATTzeitung sich unerkannt verabschiedete, winkte das Pärchen fast überschwenglich mit den Armen zum Lebewohl. STATTzeitung war wegen dieses "Gefühlsausbruches" so überrascht, dass sie es im Gehen grad noch zu einem Lächeln und einem freundlichen Kopfnicken schaffte, was ihr ein ziemlich schlechtes Gewissen einflößte, als sie dann ums Eck war.
WC-Test: Gemütlichkeit wie bei Raum zum reinsitzen, wenn nicht noch ne Stufe drunter. Aber auch sehr sauber und alles da was man so braucht.

eigene Meinung: Wer Lust auf Imbissessen hat, kann da durchaus hingehen.





Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung