Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Kneipentest - Sportgaststätte Waldheim
 
getestet von: Marion
getestet am: 21.9.2012
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11.30 Uhr - 14.30 Uhr und 17.00 Uhr - 23.00 Uhr
Samstag 15.00 Uhr - 23.00 Uhr
Sonn.- und Feiertags 10.00 Uhr - 23.00
Angebot/Preise: Mittags gibts Mittagstisch, abends und an Wochenenden und Feiertagen Speisen à la carte. Auf dieser stehen Suppen (z.B. Gemüsesuppe 2,80 Euro), Vorspeisen (z.B. Wurstsalat 5,80 Euro), Salate (z.B. Bauernsalat 8,00 Euro), Pastagerichte (z.B. Tagliatelle mit gegrilltem Gemüse 8,50 Euro), Fleischgerichte (z.B. Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln 17,40 Euro), Balkanspezialitäten, auch Kinder- und Seniorengerichte. Vegetarische Gerichte sind auch dabei (z.B. Gnocchi mit Butter und Salbei für 7,00 Euro), allerdings sind sie nicht speziell ausgewiesen und im Zweifel muß man fragen. Achtung: beim Mittagstisch gibt es keine vegetarische Variante! Er ist auch ziemlich schnitzellastig, das könnte ich nicht jeden Tag essen.
Desserts runden das Angebot ab. Zu trinken gibt es eigentlich alles, was das Herz begehrt, ein großes Spezi kostet 2,70 Euro, ein Hefeweizen ebenso, das Tässchen Kaffee ist für 1,80 Euro zu haben, dies als Beispiele.
Die Portionen waren so groß (Mittagstisch mit Schnitzel und Pommes sowie Salat vom Buffet), daß an allen Tischen ringsum was übrig blieb (dabei schmeckte es sehr gut!), alle wurden aktiv gefragt, ob sie es eingepackt mitnehmen möchten.
Apropos mitnehmen: Es ist zwar nirgends angegeben, aber anscheinend kann man auch komplette Speisen zum Mitnehmen bekommen, denn an einem Tisch wurde das gemacht.
Adresse/Wegbeschr.:  Das Waldheim ist im Roßdorf, direkt am Sportplatz
Waldheimweg. 4
72622 Nürtingen
Telefon: 07022 / 217263
Zu Fuß oder per Rad kann man über das Högy/Humpfental durch den Wald fahren, der geteerte und beleuchtete Weg endet am andren Ende des Sportplatzes. Man kann auch eine unbeleuchtete Abkürzung nehmen, ebenfalls geteert, steil in Serpentinen ansteigend, da kommt man direkt am Waldheim raus.
Internetadresse: http://sportwaldheim.de
Gartenwirtschaft: ja
Ambiente: Gar nicht so einfach zu sagen, denn es gibt verschiedene Bereiche. Der Eingangsbereich ist nobel gestaltet. Nach dem Eingang links kommt man in ein nettes Zimmer mit gefühlt fünf Tischen für 4-6 Leute. Farblich schön abgestimmt, schöne Vorhänge, nicht überladen dekoriert, Blick auf den Wald und den Sportplatz.

Nach dem Eingang rechts kommt man in ein ähnliches Zimmer mit Blick auf den Sportplatz. Von diesem Zimmer aus geht es in einen größeren aber dusteren Bereich, mit Theke und Rauchern, die vor Biergläsern sitzen. Hier ist es rustikaler. Wieder von dort aus gelangt man in den lichtdurchfluteten Saal, der Platz für 180 Personen bietet.
Bei schönem Wetter kann man auch draußen sitzen, dort findet man ein Tischemeer. Das ist wirklich schön, dort, so nahe am Wald und im Grünen. Auch einen großen Ofen sieht man dort. Lt. Bildergalerie im Internet kann man dort Spanferkel rösten und so.
Gäste: Zum Mittagstisch kamen hauptsächlich Rentner aus der Umgebung. Generell dürfte das Angebot für alle Menschen interessant sein.

Bedienung: Unser Zimmer wurde von einer jungen Frau bedient, sie war sehr sehr freundlich, aufmerksam, nett, wirklich auf Zack, hat 100 Punkte. Man hat das Gefühl Gast zu sein, dem Wünsche erfüllt werden. Das Essen war sehr schnell da.

WC-Test: Das WC liegt auf der selben Ebene, wurde zwar nicht aktuell renoviert, war aber alles in Schuß.

eigene Meinung: Das Waldheim leidete lange Zeit unter ständigem Pächterwechsel, und selten wurde das Essen besser. Deshalb gingen wir schon lange nicht mehr hin. Jetzt pfiffen die Spatzen von den Dächern, daß man dort inzwischen wieder gut und günstig essen könne. Deshalb nahm ich nochmal Anlauf und ging ans Kneipentesten. Und sieheda: was die Spatzen sagen stimmt!




Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung