Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Kneipentest - Gerd´s Linde
 
getestet von: STATTzeitung und Lesern
getestet am: 24.10.2014
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 16.00 - 24.00 Uhr
Sonntag 11.00 - 14.00 und 17.00 - 24.00 Uhr
Samstag Ruhetag
Angebot/Preise: Ausreichendes Getränkeangebot. Ein paar Biere, ein halber Liter Weizen kostet 2,90 Euro, Die Weinauswahl beschränkt sich auf rot, weiß und rosé, das Viertele für 3,60 Euro. Alkoholfreie Getränke wie Cola und so, 0,4 Liter Mineralwasser gibt´s für 2 Euro, das Tässchen Kaffee für 1,90 Euro. Größer ist die Auswahl bei Whiskeys, Schnäpsen und Likören, die es bei Lokalrunden zudem zum Sonderpreis für 2 Euro gibt. Zu Essen gibt es nichts, wenn man von Erdnüssen absieht.
Adresse/Wegbeschr.:  Stuttgarter Straße 84 in Oberensingen, das ist direkt am Lindenplatz. Dort gibt es eine Bushaltestelle.
Internetadresse:
Gartenwirtschaft: ja
Ambiente: Die Kneipe ist im Erdgeschoß, im Hauptraum ist der Ausschank, dort dominiert eine große Theke mit Barhockern. Es gibt noch ein paar Tische mit Stühlen, wo man beispielsweise Karten spielen kann. Die Einrichtung ist schlicht und rustikal, und wirkt, als sei sie seit der Eröffnung nicht groß verändert worden. Alles ist Ton in Ton abgestimmt, auch weil in der Linde fleißig geraucht wird. Die Fenster sind aus Buntglas mit Vorhängen. Angenehme Beleuchtung.
Offen geht es nach hinten in einen Nebenraum, in dem ein Tischkicker steht und es ein Darts-Spiel gibt. Ein Beamer hängt dort an der Decke und die Rückwand des Raumes ist frei gehalten, wahrscheinlich kann man da ab und an Fußball gucken. Ansonsten wird der Nebenraum auch als Rumpelkammer benutzt.
Musik: Als wir da waren lief die SWR1-Hitparade, und bei Platz 3, Child in Time / Deep Purple, wurde die Lautstärke satt aufgedreht, was Freude auf die Gesichter zauberte. Nach der Nummer 1, Stairway to Heaven, lief Konservenmusik, die nicht weiter auffiel.

Auch draußen, vor dem Haus ist gestuhlt.

Gäste: Erstaunlich viele, meist männlich, mittleren Alters. Zwei aufreizende Schaufensterpuppen sollen wohl suggerieren, es seien schöne Mädchen da.

Bedienung: Hier bedient der Chef und Gerd hat seinen Laden im Griff. Er hat eine angenehme Art, ist aufmerksam aber nicht aufdringlich.

WC-Test: Dem Ambiente angepasst, die Türdrückergarnituren sind zweifellos aus der Mitte des letzten Jahrhunderts. Im Flur, auf dem Weg zum Klo, steht ein Zigarettenautomat. Die WCs sind ebenerdig, die Türen aber für Rollstühle wahrscheinlich zu schmal.

eigene Meinung: Seit über dreißig Jahren betreibt Gerd Kruhs die Linde in Oberensingen. Wieso wir da nicht früher hin sind? Weil sie so weit, weit weg von Nürtingen ist! Dabei ist die Linde eine Kneipe, die den Namen Kneipe wirklich verdient, und die unser Herz höher schlagen lässt. Soo cool! Wem es früher in der Heart-Rock-Pinte in Nürtingen gefallen hat, dem gefällt auch Gerd´s Linde. Wir fanden es super!

Lesetipp: Das Buch Oberensingen Band 2 (2014), das in der Stadtbücherei ausleihbar ist, enthält ein ganzes Kapitel über die Geschichte der Linde.





Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung