Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe
Kleinanzeigen

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Kneipentest - Eiscafé Da Claudio
 
getestet von: Waltraud und Mario
getestet am: 2.3.2019
Öffnungszeiten: 9.30 bis 22.00 Uhr
Sonn- und Feiertags 10.00 bis 22.00 Uhr
Angebot/Preise: Eisdiele mit umfangreichem Angebot. Neben Eis in vielerlei Variationen auch Frühstück, Crepés, Waffeln, viele Kaffeevarianten, selbst heiße Schoki in allein neun Modifikationen. Geschmacklich sehr gut. Das Eis haben wir nicht getestet, aber Kunden befragt, die waren begeistert. Die Kugel Eis zum Mitnehmen kostet 1,10 Euro, eine Tasse Kaffee am Tisch 2 Euro, das Weizenbier 3,20 Euro. Eine Portion Apfelstrudel mit lecker Vanillesoße kostet 2,80 Euro, Frühstück gibt es ab 5,20 Euro. Sowohl Speise- als auch Eiskarte umfangreich in satter Farbigkeit bebildert.
Adresse/Wegbeschr.:  Zentrale Lage am Ende der Fußgängerzone, Neckarsteige 4, 72622 Nürtingen
Nur wenige Meter zu den anderen beiden Eisdielen.
Internetadresse:
Gartenwirtschaft: ja
Ambiente: Das ehemalige Schuhhaus wurde umfangreich renoviert, dabei blieb die schöne Aufteilung der Räumlichkeiten erhalten. Wann man den Eingang betritt, steht man vor einer riesigen einladenden Theke, in der sich Eis in allen Farben wie verschwenderisch türmt und „nimm mich mit“ schreit. Zu beiden Seiten sind Tische und Stühle, bzw. Bänke. Von dort aus kann man an großen Schaufenstern fleißig nach draußen winken. Man wird gesehen, die Nürtinger gucken neugierig rein in den neuen Laden.
Der ist schön geworden. Ganz wichtig: die Sitze sind superbequem. Brauntöne und Holzdekor überwiegen, farblich ist alles fein abgestimmt, das zart gedeckte lindgrün im oberen Bereich tut gut. Oben ist auch ein größerer Tisch für Gruppen.
Mit dem Rollstuhl kommt man ins Erdgeschoss des Lokals, aber nicht aufs Klo, das findet sich eine halbe Etage tiefer.
Oberhalb der Schaufenster aussen sind große Markisen angebracht. Im Sommer wird nach eigenen Angaben auch draußen bewirtet.
Ein Foto findet ihr hier:
http://www.nuertinger-stattzeitung.de/admin/templates/news_detail.php?nid=2405&selCat=13


Gäste: Viele. Die Nürtinger sind anscheinend offen für Neues. Auch viel Laufkundschaft, selbst jetzt im Winter geht das Eis weg wie warme Semmeln.
Bedienung: Aufmerksam und freundlich.
WC-Test: Nagelneu. Sauber. Alles da. Wie gesagt, eine halbe Etage tiefer, nur über eine breite Treppe erreichbar. Witzig: An dieser Treppe ist ein Guckfenster zur Eisküche angebracht, man kann dort beim Eismachen zuschauen.
eigene Meinung: Die neue Eisdiele im ehemaligen Schuhladen Ilg ist sehr schön geworden, die Sitze sind superbequem, die Auswahl ist riesig, das Angebot lecker, die Leute sind nett, die Preise human. Bis bald bei Claudio.



Anzeigen



Impressum
© 2004-2019 Nürtinger STATTzeitung