Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe
Kleinanzeigen

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Kneipentest - Da Mario
 
getestet von: Mario und Manuela
getestet am: 24.6.2019
Öffnungszeiten: Täglich von 17:00 - 22:00 Uhr
Angebot/Preise: Sehr angenehm übersichtliche Karte mit ein paar Vorspeisen, Nudelgerichten, Pizzen und vier Fleischgerichten. Hört sich alles lecker an, auch Vegetarier finden etwas, werden aber nicht explizit angesprochen. Die Getränkekarte ebenso angenehm light und alles ist in großer Schrift geschrieben. Toll! Alles da, was man braucht. Kaffee kostet 1,90 Euro, Hefeweizen 2,90 Euro, auch alkoholfrei. Die Pizzen gehen von 6,00 Euro bis 9,90 Euro, unsere waren sehr gut. Lobenswert: Die Speisekarte kann man auch im Internet anschauen, s.u.

Adresse/Wegbeschr.:  Beim Tennisplatz am Wörth, genauer: Millotstraße 10, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022 33583
Internetadresse: https://www.etv-nuertingen.com/gastronomie
Gartenwirtschaft: ja
Ambiente: Mario zu finden ist eher sportlich. Er betreibt das Restaurant des Eislauf- und Tennisvereins Nürtingen e.V. am Wörth. Dessen Mitglieder kennen das Lokal natürlich. Dieses ist aber auch offen für andere Gäste. Den Tipp, dass es Mario gibt, haben wir Insidern zu verdanken.
Natürlich wollten wir hin. Für uns zeigte sich das Da Mario eher versteckt. Nur ein kleines blaues Schild an der Straße weist zur Wirtschaft im Vereinsgelände, dem kein weiterer Tipp folgt. Unsicher traten wir durch die größte Türe in ein langgezogenes Gebäude. Wir waren richtig. Keiner schoss auf uns, keiner lies die Hunde los. Das könnte einladender gestaltet werden.
Vor der Türe ist eine Stufe von etwa zehn/zwölf Zentimetern, sonst ist der Gastraum ebenerdig. Er bietet Platz für vierzig Personen (lt. Mario), es gibt noch zwei Terrassen. Die sind super, denn man kann beim Schmausen anderen Leuten beim Tennis spielen auf den Plätzen in der Sonne zuschauen. Hat was. Bei gefühlten 25 Grad im Schatten und leichter Brise, unter Sonnenschirmen sitzend, haben wir das sehr genossen.
Der Innenraum ist recht übersichtlich und modern gestaltet, offensichtlich bemüht. Theoretisch ist alles gut gemacht, trotzdem wirkt es nicht sehr kuschelig. Uns fehlte ein liebevolles Händchen.

Ein Foto findet ihr hier:
http://www.nuertinger-stattzeitung.de/admin/templates/news_detail.php?nid=2499&selCat=13
Gäste: Leute die Tennis spielen und Durst bekommen, sowie Leute, die beim Tennis spielen zuschauen. Leute, die Tennis gespielt haben und noch zusammen sitzen. Auch Leute, die Hunger haben und Leute, die Mario besuchen möchten, weil sie wissen, da schmeckts es und er ist freundlich. Da sind wir schon bei der Überleitung zur nächsten Abfrage:
Bedienung: Nett. Zu Beginn sehr aufmerksam.
WC-Test: Plopp, ploppplopp, plopp.... Haben wir glatt vergessen.
eigene Meinung: Ein echter Geheimtipp zum sich mal ne gute Pizza reinzupfeifen. Obwohl versteckt, aber eher nicht für ein geheimes Date geeignet, denn man trifft dann doch vielleicht Leute, die man nicht erwartet hätte…
Marios Öffnungszeiten sind leicht zu merken. Nämlich täglich gleich. Voll gut ist: Montags haben viele Kneipen zu, Mario hat auf. Mario ist auch ein toller Tipp für Leute, die beispielsweise mit dem Fahrrad am Neckar entlang unterwegs sind.




Anzeigen



Impressum
© 2004-2019 Nürtinger STATTzeitung