Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Kneipentest - Schwäbisches Gasthaus
 
getestet von: den anonymen Spätzlesfressern (Namen der Redaktion bekannt)
getestet am: 18.11.2006
Öffnungszeiten: Mo - Sa 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr
Sonn- und Feiertags 11.30-14.00 Uhr und 17.00-22.00 Uhr
Angebot/Preise: Die Speisekarte ist gestalterisch recht verwirrend, man hat den Eindruck, irssinige Auswahl zu haben, wenn man aber genau hinschaut, ist es gar nicht soo viel, ist alles halt groß geschrieben, wie mit der Faust aufs Auge. Angeboten wird, wie der Name schon sagt, in erster Linie schwäbisches, also Maultaschen (7,60 Euro), Filderrostbraten (12,80 Euro) oder etwa einen Schwabenteller für 12,60 Euro. Für manche Gerichte gibt es auch Preisstaffelungen, je nach Anzahl der Bestellungen. Bestellt man also nur einmal Linsen mit Bauchspeck, bezahlt man 12,50 Euro pro Person, bestellt man aber 80 Portionen, so sind es nur noch 11,90 Euro pro Person. Es lohnt sich also, eine große Gruppe Freunde zum Essen mitzunehmen. Zum Sparen kann man aber auch die Aktionstage nutzen, wie den Haxentag oder den Rindviehtag.
Vegetarier suchen auf der Karte lange, finden aber Kässpätzle (7,60 Euro), und Blumenkohl nebst Brokkoli mit Käsesoße, Röstitalern und mit Käse überbacken (7,90 Euro). Die Salate als Hauptspeise (7,80 - 8,80 Euro) sind standartmäßig immer mit Fleisch, sei es als Schinken oder Putenbrust.
Getränke: 0,5 Liter Weizen kostet 2,60 Euro, 0,5 Liter Radler im Steinkrug ebenfalls, es gibt schwäbische Weine.
Ab 12 Euro Warenwert wird auch ein Lieferservice angeboten.
Adresse/Wegbeschr.:  Neckarhausen, Nürtinger Straße 48/1
wenn man von Nürtingen nach Neckarhausen reinfährt kurz nach dem Ortseingang auf der linken Seite direkt an der Hauptstraße. Schmale Parkplätze direkt vor dem Haus.
Telefon 07022/211701
Umgangssprachlich heißt die Wirtschaft "Klingler", nach der Betreiberfamilie.
Internetadresse: http://www.schwaebisches-gasthaus.de
Gartenwirtschaft: ja
Ambiente: Rustikal-elegant, große Räumlichkeiten mit Wintergarten. Tische werden bei Bedarf auch zusammengeschoben. Hinter dem Haus gibt es einen großen Biergarten direkt am Neckar. Wir saßen nicht draußen, ließen uns aber sagen, daß es dort sehr schön sei.

Gäste: Viele! Tischreservierung empfiehlt sich.
Es hat Menschen jeden Alters, ist für Jugendliche aber sicher nicht der Scene-Treff. Tendenziell sind die Leute eher älter und sehen schwäbisch aus.
Bedienung: sehr nett und schnell, 100 Punkte
WC-Test: sauber, alles da. Braune alte Fliesen kombiniert mit terracottafarbenen Türen. Witzig: das spaltete unsere Tester in zwei Lager, die einen fanden das fetzig, die anderen fuchtbar.
eigene Meinung: Geschmacklich sehr gut. Bedienung klasse. Die Speisekarte ist furchtbar aufdringlich gestaltet. Irgendwie kommt man sich vor als soll das jetzt ein schwäbisches Touristenhighlight sein. Daß immer viel los ist, unterstreicht den Eindruck.




Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung