Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Kneipentest - Mensa FH Stadtmitte
 
getestet von: Miss Marple
getestet am: 9.1.2007
Öffnungszeiten: Mo - Fr. 11 - 14, außer in den Semesterferien
Angebot/Preise: Es fängt ganz einfach an. Das Angebot scheint überschaubar, jeden Tag gibt es zwei Menüs, wovon eins auch als vegetarische Variante bestellt werden kann. Die Qual der Wahl reduziert sich also auf ein Minimum. Schaut man sich genauer um, sieht man, daß es für Salatfreaks eine Salattheke gibt. Laut Aushang gibt es auch Aktionsgerichte aus einer Selbstbedienungstheke für 1,00 Euro und für Gäste für 1,40 Euro, PRO 100 Gramm, also schätzen Sie bitte Ihr Tellergewicht, Sherlok Holmes, falls Sie, im Gegensatz zu mir, diese Theke gefunden haben! Die Tagesmenues kosten von 2,30 Euro bis 2,60 Euro für Studierende, als Miss Marple muß man 4,95 bis 5,30 hinlegen. Desserts gibts nach Tagespreis, da wirds spannend gemacht, was? Geschmacklich gabs am Tag X nichts zu meckern, alles war gut und frisch, auch an den Tischen drumrum wurden die Teller leer.
Getränke gibt es nur Mineralwasser und Fanta und so, also keinen Trollinger, ist eigentlich klar.
Wenns wahr ist, gibt es den aktuellen Speiseplan unter
http://www.uni-hohenheim.de/swho/fr_speise.htm
Adresse/Wegbeschr.:  Nürtingen, Stadtmitte, Neckarsteige 6-10, Fachhochschule, Altbau, wenn man vom NC die Fußgängerzone Richtung Stadtkirche entlanggeht vor der Passage 33 rechts die Neckarsteige nur ein Stückchen runtergehen, rechts durch das große, verzierte Tor in den Hof, zweite Türe rechts, gradaus rein, wo "Cafeteria" dransteht, dort nach links schwenken.
Internetadresse:
Gartenwirtschaft: nein
Ambiente: Altbau von 1526 (ehemaliges Spital), 2006 neu renoviert, sehr schön gemacht, auch farblich sehr harmonisch abgestimmt. Langer Raum mit verschieden großen Tischen, Rundbogenfenster mit dicken Nischen, dunkler Holzboden, weiß lasierte alte Holzbalken, alte verzierte Metallstützen kombiniert mit einer modernen Milchglasfront zur Küche. Alles sauber, sehr angenehme Atmosphäre, übersichtlicher, heller Raum, dickes Lob an die Gestalter!

Gäste: Studierende, einzeln oder in Gruppen. Wer Meinungen über Profs hören will, kann hier Mäuschen spielen.
Bedienung: Selbstbedienung versteht sich, das Personal hinter der Theke war eher sprachlos und beschäftigt.
WC-Test: WCs im ersten Stock, neu und sauber, alles da. Es gibt auch ein Behinderten-WC im EG, zumindest laut fast komplettem Wegweiser, der im EG hängt, gleich nach der Haustüre, nachdem man die Eingangsstufen hochgelaufen ist.
eigene Meinung: In die Mensa dürfen alle gehen, trotzdem erschrickt man geschwind am großen Schild "Studentenausweis unaufgefordert zeigen". Das ist aber nur notwendig, weil Studierende geförderterweise billiger essen dürfen, aber so eng wird das nicht gesehen, man kennt sich eh. Auskennen sollte man sich sowieso, das fängt im Hof an, dort steht rechter Hand ein Schild mit Richtungspfeil "Mensa", was für ein Glück. Aber ab da muss man sich auf Gespür und Nase verlassen. Wer ein weiteres Schild "Cafeteria" findet, ist schonmal auf der richtigen Fährte und sollte eintreten, dort ist nämlich auch die Mensa. An einer Tafel sind nur die Menüs angeschlagen, was es sonst noch gibt, muß man selbst ermitteln. Da wünscht man sich mehr Info. Schilder wie "Geschirr-Rückgabe" oder eine Beschriftung der Flaschen, in denen, so hoffe ich doch, verschiedene Salatsoßen sind, sucht man vergebens. Man glotzt halt blöd und guckt, was die anderen machen. Apropos die anderen, um 12.15 Uhr ist der RUN der Studenten, nur zur Info, falls man die fleißigen Leute nicht aufhalten mag, es geht aber trotzdem fix. Zum Menü gehört eine Suppe, die wird nicht automatisch aufs Tablett serviert, sondern man darf sich die aus einer unbeschrifteten Warmhaltetheke nehmen, wenn man schlau genug ist. Ob in der Cafeteria im Eingangsbereich nur Studenten Zugang haben oder auch Ottine Normalverbraucherin ein Tässchen schlürfen darf, das muss noch ermittelt werden. Vielleicht wird ein gewisser NC oder hellseherische Fähigkeiten schon am Eingangstor vorausgesetzt.




Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung