Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Bücher
 
Alles ist nur Übergang
 

Lyrik und Prosa über Abschied, Sterben und Tod.

Eine Sammlung literarischer, philosophischer und religiöser Lyrik und Prosa. Das Buch will einladen und helfen, sich mit der Endlichkeit menschlichen Daseins und dem Phänomen des Todes ganz bewußt auseinanderzusetzen. Der umfangreiche Textfundus, vom Gilgamesch-Epos bis in die Gegenwart reichend, wurde in drei Teile gegliedert, jedem Teil ist ein Einführungsessay vorangestellt.

Das Kapitel »Leben und Sterben« berücksichtigt Texte, die die Annäherung an die Grenze des menschlichen Lebens und die Ängste des Menschen vor dem Sterben zum Thema haben, es wird von dem Psychiater Hans Heimann eingeleitet.

Im Kapitel »Sterben und Leben« geht es vor allem um Literatur aus verschiedenen Religionen, die die Hoffnung und den Glauben vermitteln, daß mit dem Sterben nur unsere körperliche Existenz endet und danach »noch etwas auf uns wartet«; die Hinführung in diesen Komplex stammt von dem Mediziner und Theologen Dietrich Rössler.

Im dritten Teil »Zeitlichkeit und Wort«, den der Literaturwissenschaftler Wilfried Barner vorstellt, finden sich Zeugnisse zum Versuch, das Sterben durch das Wort zu bestehen.

Das gebundene Buch, die zweite, erweiterte Auflage, hat 360 Seiten und ist somit recht umfangreich. Durch das dicke, matte, elfenbeinfarbene Papier sieht es ein bisschen altmodisch aus. Eine modernere Aufmachung, mit Bildern oder Fotos, beispielsweise von Inschriften, würde es angenehmer rüberkommen lassen. So wirkt es etwas trocken, und man braucht Mut, schon angesichts des Themas, darin herumzubättern. Trotzdem ist es ein gelungenes, umfangreiches Werk.

Alles ist nur Übergang - Lyrik und Prosa über Abschied, Sterben und Tod. Herausgeberin: Friederike Waller
Verlag Klöpfer&Meyer, ISBN 393766784-9, 24,80 Euro.

 

 


Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung