Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Bücher
 
Wolfgang Kirschner - Hölderlins Hund
 

Dem Schriftsteller Budenius mag nichts einfallen, was er schreiben könnte. Während er die Nachbarschaft beobachtet und über seine Schreibblockade nachdenkt, nimmt sein Leben eine eigene Dynamik auf. Er wird in die Machenschaften seines Nachbarn, einem Kleinganoven, hineingezogen und erlebt Tübingen bald von seiner nicht beschaulichen Seite.

Mehr darf eigentlich gar nicht verraten werden, sonst geht der Überraschungs-Effekt verloren. Der Titel ist für uns hölderlingeplagte NürtingerInnen vielleicht abschreckend, das Buch wurde jedenfalls in der Redaktion zuerst herumgereicht wie ein faules Ei. Dass man jetzt auch noch über den Hund von Hölderlin ein Buch schreiben muss, fanden wir lachhaft.

Zum lachen kamen wir aber ziemlich schnell, als wir das Buch aufschlugen und zu lesen anfingen. Der Roman ist superspannend und sehr witzig geschrieben! Er spielt in der heutigen Zeit, Hölderlin wird zwar ein paar mal zitiert, aber nicht über die Kotzgrenze hinweg.

Welche Rolle nun Hölderlins Hund in dem Buch spielt, darüber schweigen wir uns aus. Der Hund auf dem Cover heißt jedenfalls Fucky und gehört Henna. Diese Literatur können wir nur empfehlen.

Wolfgang Kirschner - Hölderlins Hund
Silberburg-Verlag
Buch, 192 Seiten, 12 x 19 cm, kartoniert,
EURO 9,90.
ISBN 978-3-8425-1113-2.

 


Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung