Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel
Kleinanzeigen

  Über uns


 

  Filme
 
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
  Tobias Findeisen, genannt Tobbi, geht in die dritte Grundschulklasse und hat das mit Himbeersaft betriebene "Fliewatüüt" konstruiert - "Flie", weil es fliegen kann, "Wa", weil es auf dem Wasser schwimmt und "Tüüt", weil es auch wie ein Auto fahren kann. Nur - wer baut es ihm? Eines Nachts klopft es am Fenster und der Roboter Rob 344-66/IIIA aus der dritten Roboterklasse, kurz Robbi, steht im Garten. Er eröffnet dem verblüfften kleinen Erfinder, dass er das Fliewatüüt nach Tobbis Plänen bereits gebaut habe und es im Garten stünde. Tobbi soll ihm bei der Lösung dreier Abschlussaufgaben der dritten Roboterklasse helfen, die nur mit dem Fliewatüüt gelöst werden können. Noch in derselben Nacht brechen beide zu ihrem Abenteuer auf...

Die elfteilige Marionettenserie entstand nach dem gleichnamigen Buch von Boy Lornsen und wurde 1972 vom WDR aufwändig und für damalige Verhältnisse recht teuer produziert. Die Redaktion verwebte das Puppenspiel und gebaute Filmkulissen mit realen Kulissen sowie Luftaufnahmen und Landschaften. Man muss bedenken, dass 1972 heute übliche Techniken am Computer noch nicht erfunden waren. Die Serie wurde zum TV-Kult, der Kinder und Erwachsene auch heute noch begeistert! Alles ist sehr liebevoll gestaltet und spannend erzählt. Auch die Stimmen sind sehr gut gewählt, trotz der spannenden Geschichte sind sie immer freundlich und ruhig und haben eine angenehme Ausstrahlung.

Man muss nicht warten, bis die Folgen wieder im Fernsehen laufen, denn es gibt sie auch als Spezial-Edition auf DVD mit allen Folgen, einem Blick hinter die Kulissen und einem Gespräch mit Regisseur Armin Maiwald (bekannt aus der Sendung mit der Maus), inclusive einer CD mit der Filmmusik. Unser Tipp: unbedingt anschauen!

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt - Special Edition 2007, Studio Hamburg.
2 DVDs, 301 Minuten, Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Kostet neu um die 20 Euro.
In der Stadtbücherei Nürtingen ausleihbar, auch als Buch oder Hörbuch.


 


Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung