Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Musik
 
The Definite Smoke on the Water Show
 

Siebzehnmal „Smoke on the Water“ – wer will das hören? Na, alle 1802, die beim erfolgreichen Gitarrenweltrekord in Leinfelden-Echterdingen als größte Band der Welt unter Leitung von Gotthilf Fischer den guten alten Rock-Klassiker von Deep Purple auf der Gitarre gespielt haben. Und alle, die noch nicht genug haben von den 14 Versionen, die die Organisatoren des Weltrekordes zur Vorbereitung auf der CD „Ultimate Smoke on the Water Show“ präsentiert haben.

Auf der „The Definite Smoke on the Water Show“ CD erklingen einerseits die Live-Aufnahme des Weltrekords vom Oktober 2007 auf der Festwiese von Leinfelden-Echterdingen, die Original-Version von Deep Purple und eine Playback-Version, in der die Gitarre fehlt, so dass jedeR daheim anstelle von Ritchie Blackmore in das Stück einsteigen kann. Außerdem gibt es Varianten im Karibikstil von Senor Coconut, NuJazz von Jazzeel, gerappt von 770P3D, im Big Band-Arrangement von Pat Boone, als kongeniale Cover-Version von Party Blues in Bb, als endzeitlicher Deutsch Rock-Song von der AJ Gang, schmissig von Gaedt und Schulig (Kleine Tierschau). Das Intro der Musik-Collage der Low Noize Gang wird auf Flaschen geblasen. Thomas Roth spielt auf historischen Saiteninstrumenten und lässt verschiedene klassische Motive anklingen. Brendan Keeley liefert eine irisch-gälische Fassung. Dazu gibt es Versionen Moni Francis & The BeBops, den Applephonics, Mungo Jerry, Pascal G und DJ Toastie … - jedes Stück ein Leckerli!

Die CD „The Ultimate Smoke on the Water Show“ hatten die Organisatoren als Werbung für den angestrebten Weltrekord im März 2007 herausgebracht. Hier zeigen vor allem Bands aus der Region die stilistische Breite der hiesigen Musikszene, ergänzt von weiteren Bands aus Deutschland. Auch hier eröffnet Party Blues in Bb, deren Musiker den Weltrekord im Wesentlichen organisiert haben, mit ihrer Cover-Version den Reigen. Es folgen Versionen in Ska (Skankaroos), Country (The Twang), Metall (Scenes), Asian Techno (Asian Stars), melancholische deutsche Liedermacher-Akustik (AJ Gang), als Musik-Collage (Low Noize Gang), von Frau Kächele und Frau Peters, von den Applephonics, der Low Noize Gang, Ray Frederix, unplugged von den Theoretikern, gerappt von der Modern School of Music, sowie offenbar gitarrenfreie Arrangements des Poporchesters der Musikschule Leinfelden-Echterdingen oder des Spielmannszuges der dortigen Feuerwehr – einfach Klasse!

„The Ultimate Smoke on the Water Show“ und „The Definite Smoke on the Water Show“ sind bei Zounds erschienen und dort sowie in jedem gut sortierten Plattenladen erhältlich.

 


Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung