Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Hörbücher
 
David Friedrich Weinland - Rulaman
 

1878 ist der Jugendroman „Rulaman” von David Friedrich Weinland, einem Naturforscher und Schriftsteller von der Schwäbischen Alb, erschienen. Jetzt erschien das erste Hörbuch des Romans, produziert in Grabenstetten, dem Geburtsort von David Friedrich Weinland.

In vielen schwäbischen Haushalten steht der Rulaman, fast Pflichtlektüre für Schwaben. Die naturgeschichtliche Erzählung beschreibt das Leben der Höhlenmenschen auf der schwäbischen Alb in grauer Vorzeit, wie sie mit primitiven Waffen und Geräten der Natur trotzten, die ihnen dennoch reichlich Nahrung bot. Rulaman, der Häuptlingssohn, ist Held der Geschichte. Doch die Tage seines Volkes sind gezählt, denn ein anderes Volk, die "Kalats" (die Kelten) dringen mit Pferden und Metallwaffen in ihren Raum ein. Wird die Weissagung von Rulamans Großmutter, der "alten Parre", bald Wirklichkeit?

David Friedrich Weinland war zwar Wissenschaftler, doch bleibt die Geschichte des "Rulaman" eine freie Erzählung. Der Autor schöpft aus dem Vollen, sowohl was Wissen als auch Phantasie im boten. Ihm ist eine spannende Erzählung gelungen, der es keinen Abbruch tut, dass es sachliche Unstimmigkeiten gibt, zum Beispiel, dass die Altsteinzeitjäger nie wirklich mit den bronzezeitlichen Kelten zusammentrafen.

Das Druckwerk ist sehr bekannt und wurde etwa eine halbe Million mal verkauft. Doch hört man auch leise Stimmen, die zugeben, beim Lesen nie über die ersten drei Kapitel gekommen zu sein. Immerhin hat das Buch schon 130 Jahre auf dem Buckel und die Ausdrucksweisen sowie Lesegewohnheiten haben sich im Laufe der Zeit verändert, selbst wenn in weiteren Auflagen einige Modernisierungen vorgenommen wurden.

Da tut es gut, sich die Geschichte vorlesen zu lassen: FAKT e.V., Förderverein für Archäologie, Kultur und Tourismus e. V. am Heidengraben, hat mit einem Jugendprojekt das Hörbuch Rulaman initiiert. Nach einem Lesewettbewerb in der Region am Heidengraben und der Auswahl durch eine Jury gab es 4 Gewinner im Alter zwischen zehn und 17 Jahren: Ruth Weißer, Isabella Buck, Simone Schwarz und Stefan Kircheis vertonten in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Ursel Bernlöhr diesen Roman.

Die gute Idee wurde hervorragend umgesetzt, die Tonqualität ist sehr gut, die Jugendlichen lesen das Buch nahezu fehlerfrei und authentisch vor. Es ist wirklich ein Genuß, den jungen Stimmen zuzuhören, und das kann man über zehn Stunden lang tun. Wenn man bedenkt, dass sie bei der Aufnahme ganze Passagen oft mehrmals wiederholen mussten, kann man nur ahnen, wie viel Arbeit in der Vertonung steckt!

Die Hörbuch-CD (MP3) ist kompatibel mit allen MP3 Playern und MP3 fähigen CD Abspielgeräten, sie kostet 17,80 Euro zuzüglich Versandkosten von 3,00 Euro und kann im Direktvertrieb bestellt werden. Die CD ist auch im örtlichen Buchhandel erhältlich und in der Nürtinger Stadtbücherei ausleihbar. Ab Ende Januar 2012 kann man das Hörbuch auch auf USB Stick (22,50 Euro) und als Audio-CD (Paket mit 10 Stück 54,00 Euro) bestellen.

Marion Tichy

 


Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung