Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel
Kleinanzeigen

  Über uns


 

  Hausmittel
 
 
  Zitronenmelisse tröstet

Die Zitronenmelisse ist eine außerordentlich pflegeleichte Pflanze, deshalb lohnt es sich, sie im Garten oder in Töpfen zu halten. Aus ihren Blättern kann man Tee herstellen, den man leckerer und gesünder gar nicht kaufen kann. Er schmeckt leicht nach Zitrone und wirkt stimmungsaufhellend ohne Nebenwirkungen zu haben.



 
 
  Siebengewürz

Von einer Praktikumswoche bei den sieben Zwergen hinter den sieben Bergen haben wir folgendes Rezept mitgebracht: das Siebengewürz.



 
 
  Das Ölbad für Waschlappen

Ist die Haut trocken und gereizt, empfiehlt sich immer ein Ölbad in der Badewanne. Sofern man eine Badewanne und Lust auf putzen hat.


 
 
  Grippe mit oder ohne Schwein

Nicht jeder will oder kann sich gegen die neueste Grippeart impfen lassen und möchte doch etwas zur Vorbeugung tun.



 
 
  Der Apfel

Im Spätsommer werden die Äpfel reif, die Ernte kann beginnen. Nun ist der Apfel bei uns ein Allerweltsobst, nichts besonderes, und wird kaum mehr richtig geachtet, obwohl das Wissen um seine Wirkung sehr alt ist.


 
 
  Ringelblumen-Hauswurz-Salbe

Genaue Anleitung, wie man eine gut wirksame, äußerlich anzuwendende Heilsalbe herstellen kann ...


 
 
  Johanniskraut

Das Johanniskraut wächst mit Vorliebe an sonnigen Stellen, denn das Johanniskraut ist eine Pflanze der Sonne.


 
 
  Die Linde und ihre Blüten

Die Linde, das sagt schon ihr Name, lindert. Sie macht es linde, also sanft.


 
 
  Holunder

“Hut herunter vorm Holunder”, denn der ganze Strauch ist eine Apotheke. Wurzeln, Rinde, Blätter, Blüten, Beeren können einer Krankheit wehren.


 
 
  Bärlauch

Eines der ersten Gesundheitskräuter im Frühjahr ist der Bärlauch mit seinen knoblauchartig duftenden Blättern.


 
 
  Die Mistel

Ein geheimnisvoller Halbschmarotzer zwischen Himmel und Erde.


 
 
  Haustee

Unser Haustee für den Winterabend wird ab dem Frühjahr bis zum Herbst gesammelt.


 
 
  Tipps bei Erkältung

Fast jeder hat so sein Hausmittelchen bei Erkältung. Hier eine bunte Sammlung aus dem Erfahrungsschatz unserer Redaktion und Leserschaft.


 
 
  Die Zwiebel hat´s in sich

Die Zwiebel wird auch schwäbischer Knoblauch genannt, hat sie doch zum Beispiel im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems ähnlich heilungsfördernde Wirkung. Sie wirkt auch antibakteriell, appetitanregend, verdauungsfördernd, wassertreibend und äußerlich wundheilend.



 
 
  Sirup von schwarzem Rettich

Sirup aus Rettich? Na klar! Er wirkt gut gegen Husten und aufkeimende Erkältungen, schmeckt malzig, erdig, süß, gar nicht nach Rettich.


 
 
  Hinweise zum Umgang mit Kräutern und Heilpflanzen

Die Pflanzenwelt ernährt uns und hält uns gesund. Jahrtausende vor unserer Zeitrechnung hat der Mensch die heilenden Kräfte der Pflanzen erkannt und zu nutzen verstanden. Um das Kostbare Grün der Natur richtig verwenden zu können, sind hier einige Tipps aufgelistst.




Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung