Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Was kochsch du?
 
Maibowle
 

Ein Sträußchen Waldmeister vor der Blüte pflücken und 24 Stunden anwelken lassen. Dadurch kommt das Aroma besser zur Geltung. Weitere 24 Stunden in 1 l trockenen oder halbtrockenen Weißwein (Silvaner oder Müller-Turgau) so hinein hängen, dass die Schnittstellen nicht in die Flüssigkeit tauchen. Vor dem Servieren mit 1 Flasche Sekt aufgießen. Kann man mit Blüten z. B. von Erdbeeren oder Gundermann (nicht Maiglöckchen!) dekorieren.

Beim Sammeln von Wildkräutern gilt: nur pflücken, was man kennt und wo nicht gerade frisch gedüngt wurde oder am Wegesrand angenommen werden muß, dass der Standort gerne von Hunden zur Verrichtung ihrer Notdurft genutzt wird.


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung