Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Was kochsch du?
 
Zucchini mit Curry-Honig an heimischem Couscous
 

Schon wieder eine Zucchini geerntet oder geschenkt bekommen? Was damit tun? Natürlich ein neues Rezept ausprobieren!

Menge für zwei Personen. Eine mittelgroße Zwiebel in Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. Wenn die Würfel glasig werden, 250 Gramm Hackfleisch zugeben, bei starker Hitze durchbraten, dann die Hitze reduzieren und eine mittelgroße Zucchini, in Halbmonde geschnitten, zugeben.

Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und reichlich Curry würzen, gut zwei Teelöffel glücklichen Waldhonig und etwa 100 ml Wasser zugeben. Umrühren, noch mal abschmecken, gegebenenfalls noch Gewürze oder Honig zugeben. Einen Deckel draufmachen, und schmoren lassen.

Währenddessen 325 ml Wasser in einen kleinen Topf geben, einen Esslöffel Öl zugeben, salzen, zum kochen bringen. Das kochende Wasser vom Feuer nehmen, 250 Gramm Couscous einrühren und etwa fünf Minuten quellen lassen. Das Getreide nimmt das Wasser auf. Die Körnchen umrühren und mit dem Zucchini-Hackfleisch servieren.

Couscous wird aus Hartweizengrieß hergestellt, stammt ursprünglich aus Nordafrika, wo er zu den Grundnahrungsmitteln zählt. Er findet sich bei uns leicht in Supermärkten, aber manchmal auch in Hofläden, denn es gibt ihn inzwischen auch aus regionalem Anbau. Alternativ kann als Beilage auch Reis oder Nudeln gereicht werden. Als vegetarische Variante lässt man das Hackfleisch weg und nimmt mehr Zucchini.


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung