Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Was kochsch du?
 
Gemüselasagne in zwei Varianten
 

Spinat-Lasagne mit Sahne
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Zwiebel kleinschneiden und in einem großen Topf in Butter anbraten. 500 Gramm frischen Spinat waschen und zugeben. Hitze reduzieren, Deckel draufmachen, ab und zu umrühren, bis der Spinat zusammengefallen ist. Herdplatte ausschalten. Drei Fleischtomaten waschen und in horizontale Ringe schneiden. 125 ml Gemüsebrühe mit 250 ml Sahne, 250 ml Creme Fraiche und etwa 100 g geriebenem Käse mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Eine große Auflaufform mit Öl einpinseln, etwas Sahnesoße hineingießen, eine Schicht Tomatenscheiben und Spinat hineingeben, eine Schicht Lasagneblätter (solche, die nicht vorgekocht werden müssen) auflegen, wieder Soße, wieder Gemüse usw. schichten, mit Sahnesoße aufhören. Im Backofen eine halbe Stunde zugedeckt backen, dann aufdecken, vielleicht noch geriebenen Käse darüberstreuen und noch mal etwa 25 Minuten backen.

Vegetarische Lasagne mit Tomatensoße (Rezept einer Leserin)
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Einen Liter Tomatensoße mit 250 ml Sahne mischen und würzen. Beispielsweise Erbsen, Mais, Pilze, Bohnen, Kräuter, Rucola oder Thunfisch, alles, was das Herz begehrt, mischen. Mit 400 Gramm geschnittenem Gouda und Lasagneblättern in einer gefetteten Auflaufform in Lagen schichten: eine Schicht Soße, eine Schicht Lasagneblätter, eine Schicht Gemüse, eine Schicht Käse, wieder eine Schicht Soße... usw. mit Käse aufhören. Im Backofen 25 Minuten zugedeckt backen, dann aufdecken, noch etwa 20 Minuten weiterbacken. Das Rezept funktioniert auch mit anderem Käse oder auch ohne Käse.


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung