Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel
Kleinanzeigen

  Über uns


 

  Was kochsch du?
 
Bärlauchblütenknospen auf Spätzle an Olivenöl
 

Dieses Rezept hat eine sehr kurze Saison, nämlich nur kurz vor der Bärlauchblüte. Daher wird es immer etwas ganz besonderes bleiben und womöglich nicht mal in den allernobelsten Restaurants zu finden sein.

Für zwei Personen: Eine Handvoll geschlossener Bärlauchblütenknospen sammeln, waschen, unten abschneiden, der Länge nach aufschneiden und die inneren weißen Blütenknospen in ein Schüsselchen abstreifen. Das ist eine sehr mühselige Arbeit, man muss dafür etwa eine halbe Stunde einrechnen. Da die Blüten quasi originalverpackt sind, sind sie dafür sehr sauber und sie schmecken feiner als Bärlauchblätter, auch ist ihre Form knabberlustiger.

Frische Spätzle herstellen, dazu 200 Gramm Dinkelmehl mit 3 Eiern und einer halben Tasse Wasser verkneten, salzen und über ein Holzbrett in kochendes Salzwasser schaben. Wer das nicht kann, dem gelingen Spätzle mit einer Spätzlespresse oder einer speziellen gelochten Mulde, die es zwar teuer zu kaufen gibt, dafür aber perfekt funktioniert. Spätzle kurz im heißen Wasser ziehen lassen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und in eine Pfanne mit nicht zu heißem Olivenöl geben und kurz darin schwenken.

Die Kombination von Spätzle und Olivenöl muss man unbedingt mal ausprobieren, das schmeckt sehr ungewöhnlich, frisch und unglaublich lecker. Wir toppen das jetzt noch, indem wir unsere Blütenknospen drüberstreuen, pfeffern und vielleicht noch nachsalzen. Salat dazu reichen.

Wichtig: Das mit Spätzlesteig verschmutzte Geschirr muss man SOFORT mit Wasser abspülen. Ist er erst mal angetrocknet, bekommt man den Teig kaum noch weg, selbst wenn man das Geschirr einweicht.

 


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung