Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Was kochsch du?
 
Fenchelsuppe mit Fisch
 

Fisch mit Fenchel? Passt das zusammen? Aber ja! Viel besser als Fisch mit Fahrrad. Für diese feine Suppe muss man beim Kochen ein kleines bisschen in die Tastatur hauen können und auch über notwendige Utensilien verfügen. Einen Mixer beispielsweise.

Vom Fisch abgesehen vegetarisch, gesund, mittlere Preisklasse, für Profis einfach.

Für zwei Personen:
Eine große Fenchelknolle und eine kleine Zwiebel putzen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Eine Dose Fischfilet in Öl geschlossen in einer Schüssel heißem Wasser erwärmen.

Einen schwach! gehäuften Esslöffel Zucker bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen lassen. Wenn die Schmelze karamelisiert und beginnt braun zu werden, einen guten Löffel Butter mit dem Schneebesen einrühren. Fenchel- und Zwiebelwürfel zugeben, unterrühren und ziemlich bald mit einem Achtele Weißwein und einem halben Liter Gemüsebrühe ablöschen.

Bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten kochen lassen, bis der Fenchel weich ist. Die Suppe in einen Mixer umfüllen, den Saft einer halben Zitrone, Salz, etwas Anisgewürz und das Mark einer halben Vanilleschote zugeben und drei Minuten mixen. So ein Mixer macht ziemlich Krach, und drei Minuten kommen einem da sehr lang vor. Es lohnt sich aber.

Die Suppe direkt vom Mixer aus in die Teller gießen und die aufgewärmten Fischfilets in die Mitte setzen. Eine Scheibe Brot dazu reichen.

Zutatenliste:
1 große Fenchelknolle
1 kleine Zwiebel
1 Dose Fischfilet in Öl, etwa 125 Gramm
1 EL Zucker
1 EL Butter
1/8 Liter Weißwein
1/2 Liter Gemüsebrühe
Saft einer halben Zitrone
Anisgewürz
1/2 Vanilleschote, ersatzweise Vanillin
Brot

Tipp: Greenpeace gibt mit seinem jährlich erscheinenden Fischratgeber Tipps welche Fische mit gutem Gewissen gegessen werden können.


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung