Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Was kochsch du?
 
Kartoffelsuppe mit arabischer Note
 

Es war einmal eine schwäbische Kartoffel, die Lust dazu bekam einmal anders zu schmecken als sonst. So in etwa könnte dieses Rezept entstanden sein.

Einfach, vegetarisch, laktosefrei.

Etwa 500 Gramm gekochte Kartoffeln (eventuell Reste vom Vortag) mit dem Stampfer zerdrücken. Eine kleine Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwa 2 cm Ingwer schälen, fein raspeln und zu den Kartoffeln geben.

Die Zwiebelwürfel in zwei Esslöffeln Olivenöl andünsten, mit einem halben Liter Gemüsebrühe ablöschen, die Kartoffelmasse unterrühren, leicht köcheln lassen. Salzen und mit etwa einem Teelöffel Gewürz "Arabische Küche" (gibts in Nürtingen im Bioladen, besteht aus Muskatnuss, Pfeffer, Koriander, Kumin, Gewürznelke, Zimt, Kardamon, Paprika und Chili) würzen.

1 Dose Kokosmilch und den Saft einer halben Zitrone unterrühren, nochmal abschmecken und mit gehackten Kräutern servieren, gut passt Kerbel, falls man hat.

Zutatenliste:
500 Gramm gekochte Kartoffeln
1 kleine Zwiebel
2 cm frischer Ingwer
1/2 Liter Gemüsebrühe
Gewürz "Arabische Küche"
200 ml Kokosmilch
1/2 Zitrone
Kräuter


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung