Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Kinderzeitung
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Rundschlag
 
Zucchinizeit
 

Wenn im Sommer die Zucchinizeit beginnt, erkennt man das daran, dass man von allen Leuten, die einen Garten haben, darauf angesprochen wird, ob man Zucchini braucht. Natürlich isst man gerne mal eine, aber das saisonale Zucchinifüllhorn spendet jährlich immer wieder dermaßene Erntemengen, dass man der grünen Pracht bald überdrüssig wird.

Das schützt leider nicht davor, immer aufs Neue Zucchini angeboten zu bekommen, und selbst wenn man dankend ablehnt, nutzt es nichts: Parkt man das Fahrrad wo unbeaufsichtigt, finden sich Zucchini im Fahhradkörbchen. Lässt man beim Auto beim Abstellen die Scheiben einen Spalt offen, liegen nachher Zucchini auf dem Sitz. Und kommt man heim, hängt eine wohlwollend gemeinte Stofftasche mit Zucchini an der Haustüre. Ob die Gaben von Omi kommen, vom Nachbarn oder von Vereinskollegen ist kaum herauszufinden, und auch nicht wichtig. Irgendwann hat man das Gemüse Oberkante Unterlippe.

Deshalb hier ein paar Tipps, wie man es möglichst gut durch die Zucchinizeit schafft:
- im Sommer keine Verabredungen mit Leuten, die einen eigenen Garten haben
- Autofenster immer geschlossen halten, beim Parken und wenn man an der Ampel warten muss (bei Cabrios das Verdeck zu lassen)
- T-Shirt drucken lassen mit der Aufschrift: ich habe selber zu viel Zucchini
- Haustürgriff abschrauben
- in der Zucchinizeit sollte man auch keine gute Tat begehen, sonst läuft man Gefahr, mit Zucchinis belohnt zu werden
- auf keinen Fall zur STATTzeitungs-Sitzung gehen, auch wenn man das schon immer mal vor hatte und im Sommerloch grad Zeit hätte

Um sich zu schützen, kann man Zettel „Bitte keine Zucchini einwerfen oder abstellen!„ an die Haustüre heften oder T-Shirts mit folgenden Beschriftungen drucken lassen „Wir haben selber genug Zucchini!„ oder knallrot „Nein, ich brauch keine Zucchini!!!„.

Vorsicht Satire!
Den Nürtinger Rundschlag ist nur für Menschen verständlich, die Spaß verstehen und vertragen. Ähnlichkeiten mit lebenden oder ehemals lebenden Personen sind immer rein zufällig und nicht beabsichtigt. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung.


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung